Das Fächerbad in Karlsruhe. Transparenz durch die weltweit längste rahmenlose Glasfassade.

Das Fächerbad ist ein 1982 eröffnetes Sport- und Familienbad im Nordosten von Karlsruhe. Es ist die gelungene Kombination eines großen Hallenbades mit weitläufigen Außenanlagen und verfügt dank seiner fünf verschiedenen Becken über eine gesamte Wasserfläche von rund 1.500 qm.

Im Sommer dieses Jahres wurde diese Anlage nun um eine weitere Schwimmhalle mit 25-Meter Becken erweitert. Die neue Schwimmhalle ergänzt geschickt das bestehende Gebäude der 80er Jahre und besticht durch eine in kurzer Zeit zu öffnenden Dachfläche sowie Glasfassade für den Schönwetterbetrieb. Auf selbstverständliche Weise passt sich die neue Halle der Struktur, Kubatur und Funktionalität des Bestandsgebäudes an und entwickelt diesen weiter.

Der filigran transparente Entwurf des Architekturbüros Rossmann + Partner basiert auf einer Glasfassade, bei der   burckhardt’s SOREG®-glide Schiebelemente mit darüberliegenden Festelementen kombiniert wurden. Die Fassade erreicht eine Gesamthöhe von 8.500 mm, wobei allein die Schiebeelemente 3.900 mm Höhe davon ausmachen. Mit insgesamt 54 Meter Länge ist dies die längste rahmenlose Glassfassade der Welt.

Die schmalen senkrechten Aluminium-Profile der SOREG®-glide Schiebetüren laufen auf kugelgelagerten Edelstahlrollen in den verdeckt eingebauten GFK-Schienen. Dank der mechanisch-elektrischen Anschubhilfe SOREG®-glide SchiebeSupport by Liberda lassen sich alle vierunddreißig
3-fach verglasten Flügel mit einem Gewicht von jeweils 350 kg ohne Probleme bedienen.

Durch die gleichzeitige Öffnung der Schiebefenster und des auffahrbaren Daches, lassen sich sonnige Stunden an der frischen Luft auch außerhalb der Freibadsaison realisieren. Die prämierten SchienenFüller der SOREG®-glide Flügel ermöglichen dabei einen direkten, vollkommen barrierefreien Zugang zur Liegewiese.

2016-11-25T17:11:06+00:00